WortexOt

belOng to yourself

EIN MENSCH KANN NICHT NICHT

PHILOSOPHIEREN,

ES SEI DENN ER WILL DAS LEBEN EINER

PFLANZE FÜHREN.

JEDENFALLS KANN ER DAS NICHT

BESTREITEN,

DENN WER ES BESTREITET,

PHILOSOPHIERT SCHON.

(ARISTOTELES)

 

darüber musste ich anfangs oft schmunzeln. weil ich glaube, aristoteles hat sich doch geirrt, und es leben so manche pflanzen in menschengewand unter uns. und manchmal denke ich, vielleicht wäre es wirklich mal gut, wie eine pflanze zu leben, und sich nicht den lieben langen tag mit philosophieren, was unweigerlich irgendwann zu kopfzerbrechen führt, zu befassen. das ist das, was andere autorinnen und autoren mit „lebe im hier und jetzt“ meinen. weniger denken, mehr sein.

aber dann gibt es momente, wo ich aristoteles absolut recht gebe. wir sind keine pflanzen, wir denken, und denken ist unweigerlich auch der motor für viele gute sachen, die wir als menschengesellschaft erfunden, erdacht und erschaffen haben. so ganz verdammen möchte ich das philosophieren nicht. .. und ihr?

 

unter philosophen

 

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.