bummeln, schnippeln, gutes tun

uff, so, wie ging das nochmal? lange ist es her, seit ich mich hier mit haut und haar auf meinem blog austoben durfte. und ich muss sagen – das fehlt! doch wie der werte bloggerfreund marco zu sagen pflegt – bloggen ist nun mal ein hobby. und solange das so bleibt, muss es sich hinten anstellen.

zur zeit sieht die aktuelle lage bei mir einfach so aus: es wird zu ende studiert. es wird an der karriere gearbeitet. es werden bewerbungen geschrieben und es wird vorstellungsgesprächen entgegengefiebert.

das journalistenstudium neigt sich langsam aber sicher dem ende zu, die module sind abgehackt und ich arbeite intensiv an meiner abschlussarbeit – einer repOrtage über die private obdachlosenhilfe in wiesbaden. das ist meine letzte große herausforderung an der jOurnalistenschule, danach bin ich erstmal platt aber glücklich, denn dann darf ich mich ganz offiziell und ohne falsche scham mit „gestatten, wissenschaftsjOurnalistin!“ vorstellen.

was danach kommt, steht noch in den sternen – aber es kann so einiges sein! neue jObs, neue wOhnung, womöglich an einem ganz neuen ort. es steht noch so vieles offen! aber was dann wieder vermehrt kOmmt ist auf jeden fall das blOggen. *juhuu*freude*strahlendesgesicht*

aber eins nach dem anderen. jetzt will auch gar nicht lange um den heißen brei herumreden, sondern in bildern das letzte wochenende skizzieren, das ich in wiesbaden erleben – und knipsen – durfte.

die mittleweile legendäre talley hoban, über die ich die ehre hatte, meine erste waschechte reportage (volle punktzahl!!!) zu schreiben, hat mich in ihrem newsletter auf eine tOlle veranstaltung im wiesbadener kulturpalast aufmerksam gemacht: sunsetflOhmarkt! dort ist sie nun jeden mOnat mit ihrer schnippelaktion am start und verköstigt die flOhmarkt-und-schnippeleintopf-liebhaber.

letzten samstag wurde dort der auftakt zum sommerfestivalfeeling gefeiert – mit flOhmarkt, schnippelparty und reggeae musik !!!

zufälligerweise hatte auch holger von der initiative „obdachlosenhilfe wiesbaden“ einen flohmarktstand dort aufgebaut. er ist der gründer und administrator einer facebookgruppe von privatmenschen, die es sich zur aufgabe gemacht haben, ihre zeit, ihre energie und zum teil auch ihr geld dafür zu investieren, um den menschen ohne festen wohnsitz mit rat und tat zur seite zu stehen. der flohmarkt-erlös wird eingelöst, um essen, kleidung, hygieneartikel zu besorgen, die dann sonntags in wiesbaden an die menschen verteilt werden. (wer mitmachen will, der möge bitte dem obigen link folgen.)

auf dem flOhmarkt stöbern, lecker eintOpf von talley essen und mich mit leuten von der obdachlosenhilfen-initiative unterhalten – das durfte ich mir gar nicht entgehen lassen.

also packte ich kind und kegel ein, fotoapparat und los ging’s – passende festival-hosen hatte ich ja bereits 😉

und wie es war und ausschaute, das könnt ihr euch nun hier anschauen. viel spass!

 

 talley schnippelt !

die lebensmittel für den eintOpf holt talley von bauern ihres vertrauens. die schnippelnden hände aus ihrer fangemeinde und die esser_innen von der jeweiligen veranstaltung 😉 wann es wo weitergeht, erfahrt ihr bei interesse auf ihrer facebook-seite.

 

hOlger verkauft !!

der flOhmarktstand von der obdachlosenhilfe in wiesbaden hatte sein debut. und das lief wunderbar!

 

wir machen fOto-quatsch !!!

and last but not least hatten mein sOhnemann und ich uns ein wenig „fashiOnblogging“ geübt:

zugegeben, wenn der phOtograph so ein quatschkopf ist, ist es recht schwierig, lange ernst zu bleiben *fg*

aber ein paar sehr sehr wunderbare portraitbilder hat er dann doch geknipst. und mit diesen verabschiede ich mich, fürs erste 😀

IMG_7970

 

IMG_7971

ich bedanke mich bei dem wundervollen photographen – ich liebe dich <3

IMG_7956

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.