die nacht der nächte. ramadan

heute ist die nacht der nächte, heute ist die nacht der bestimmung. es ist die heiligste nacht im islamischen jahr.  denn heute wurde, nach islamischen glauben, der koran dem propheten mohammed offenbart. „die nacht der bestimmung ist besser als tausend monate. die engel und der geist kommen in ihr mit der erlaubnis des herrn herab, …

Green Economy. 05.2015

das damals und das heute. ein rückblick.

juni – freudentaumel, ein entzündeter zeigefinger, taube gehirnzellen und erneut tatendrang. das beschreibt meinen aktuellen seelischen/geistigen zustand. und warum das alles? im juni war die deadline – für meinen artikel, genauer: für den artikel, der meinen abschluss an der journalistenschule einläutet, den artikel, den ich zwar mir selbst ausgedacht und ausgesucht habe (und den ich …

kaffee, quatschen, kritzeln – blOgger breakfast 2.0

eines der vielen dinge, die ich mir in diesem jahr vorgenommen habe ist es, eine aktive blOggerin zu sein. aktiv, im sinne von sich nicht nur hinterm laptOp zu verstecken und still und leise zu lesen und zu schreiben, sOndern sich auch im real_life zu begegnen. das blOggerbreakfast, das giovanna von stadtblogozin alle paar monate im wiesbadener raum …

mittendrin im _ november 2014

eigentlich sollte es in dieser rubrik darum gehen, sich an die guten und positiven dinge/ereignisse/gedanken zu erinnern, die zwischen den posts passierten. die lücken, die nun dennoch entstanden sind, offenbaren allerdings, dass – nun ja, dass dieses „positive denken“ gar nicht so einfach ist, wie ich es gerne hätte… „om tare tutarre“ – so lautet ein …

musik: alles außer mainstream

cd-review/ meine ersten journalistischen schritte begann ich mit zarten kritiken an der musik. auf diese weise ist mir die eine oder andere musikperle ins netz gegangen. wie z.b. diese hier. karin park. ich erzähle euch, was ich damals, als ihr album gerade herauskam, davon hielt 😉 Karin Park kommt aus Djura, einem kleinen 200-Seelendorf, das irgendwo in den …

vom lesetisch ins blog: über fiese kerle und eine feministin

sie stapeln sich auf dem nachttisch neben dem bett, auf den fensterbrettern, neben und auf dem sofa – denn in den schränken gibt es kaum noch platz für ihresgleichen: die rede ist von unmengen an büchern in meiner wohnung. längst werden sie nicht nur gelesen, sondern haben zudem die funktion von dekoration, beistelltisch und arbeitgeber …

aus der journalistenmanufaktur. heute: eine glosse gefällig?

so eine journalistenschule verlangt einem allerlei ab. hier, zum beispiel: ich musste eine glosse schreiben! vor solchen texten habe ich ja von natur aus riesen-respekt (gehabt). offenbar weil ich mir die meinung gebildet habe, dass kommentare, glossen und satire zur hohen kunst des journalismus gehören. bisher war der respekt größer. aber jetzt musste ich ran, vielen …

mittendrin im september_2014

september, ein monat, der wehmut und nachdenklichkeit in mir auslöst. warum? weil ich ihn mit sommerende assoziiere. ganz hämisch plustert er sich auf mit seinen goldenen herbstblättern und bemerkt: „tja schnecke, nun ist’s vorbei mit urlaub feeling.“ ich jedoch, die sich stets an das positive zu klammern versucht, habe mir trotzdem ein paar sachen herausgepickt, …